Facebook Pinnwand leeren

19. Jun 2011

Ich habe mich entschlossen ein kleines How-To zu schreiben, da ich wohl nicht der einzige bin der Probleme mit der Archivierungslust vom Social Media Riesen Facebook hat. Genauer gesagt geht es um das Problem, dass es nicht möglich ist alle seine Pinnwandeinträge (Chronik oder auch Facebook Timeline seit Januar 2012 genannt) auf eine einfache Art per Knopfdruck zu löschen. Nach ein paar Monaten / Jahren häuft sich da verdammt viel Zeug an, das jeder (je nach Privatsphäreneinstellung) sich anschauen kann. Mit ein paar Tricks wird man den ganzen alten Ballast ruck zuck los 🙂



Vorraussetzung

Am besten funktionier das ganze mit dem Firefox, die Sprache von Facebook muss auf Deutsch gestellt sein, und das Plugin iMacros installiert werden.

Start

Nach der Installation von iMacros können wir die Benutzeroberfläche mit der F8 Taste öffnen. Als nächstes muss die eigene Pinnwand auf Facebook aufgerufen werden (zu finden unter Profil -> Pinnwand)

Was ist ein Macro

Zum Verständnis was wir eigentlich tun – das Plugin iMacro hilft uns kleine Programm „zu schreiben“, besser gesagt aufzunehmen, die dann in einem sogenannten Loop (Schleife) immer und immer wieder wiederholt werden. Wir müssen also unserem Programm zeigen, wie man auf der Facebook Seite einen Eintrag löscht, und das dann z.b. 100 mal am Stück durchlaufen lassen.

Hierzu klicken wir in iMacro auf der rechten Seite auf Rec und dann auf Aufnehmen. Ab jetzt wird jeder Klick aufgezeichnet.

Macro aufzeichnen

Als erstes müssen wir ganz ans Ende der Pinnwand scrollen und auf Ältere Beiträge klicken. Jetzt ist es wichtig viele verschiedene Arten von Einträgen auf der Pinnwand, wie Fotos, Kommentare und z.b. Spielbenachrichtigungen manuell zu löschen. Damit lernt sozusagen unser Macro die verschiedenen Arten von Vorgängen. Nachdem ein paar Einträge manuelle gelöscht worden sind, beenden wir die Aufzeichnung mit dem Klick auf Stop und speicher das Macro ab.

Macro abspielen

Einfach unser gerade erstelltes Macro in der rechten Spalte auswählen und auf Abspielen klicken – wie von Geisterhand beginnt unser Script jetzt die Pinnwand zu leeren 🙂 Damit es öfters läuft, sollte man unter Makro wiederholen z.b. 200 Durchläufe eintragen. Aus Erfahrung empfiehlt sich hier jedoch eine geringere Anzahl wie z.b. 50, da die Facebook Server manchmal Probleme mit so vielen Abfragen haben und es zu verschlucken von ganzen Arbeitsaufträgen kommen kann.

Macro verbessern (Nötig)

Da wie gerade schon beschrieben der Facebook Server eine gewissen Zeit zum Bearbeiten der Anfragen benötigt, können müssen wir unser Macro verfeinern und auf diese Verzögerung eingehen. Mit einem Klick auf Edit und dann auf Bearbeiten können wir unserem Macro sagen dass es eine kurze Zeit zwischen den einzelnen Schritten warten soll. Der Befehl dafür lautet:

WAIT SECONDS=3

Ausserdem sollte am Anfang des Macros folgender Zusatz eingefügt werden, dass unter anderem Fehler so gut es geht ignoriert werden sollen:

SET !ERRORIGNORE YES

SET !TIMEOUT 5

SET !DIALOGMANAGER NO

Musterlösung

Nach mehreren Stunden (!) bin ich auf meine perfekte Lösung gekommen. Da der Facebook Server manchmal macht was er will und die Darstellung sich immer wieder verändert, habe ich mein Macro so verfeinert dass er sich nurnach nach den Pixeln orientiert… Aber VORSICHT, das Macro ist auf eine Auflösung von 1920×1080 angepasst!!!


 

VERSION BUILD=7220523 RECORDER=FX

SET !ERRORIGNORE YES

SET !TIMEOUT 5

SET !DIALOGMANAGER NO

TAB T=1

URL GOTO=http://www.facebook.com/profile.php?id=DEINE FACEBOOK ID!!

WAIT SECONDS=3

CLICK X=927 Y=320

WAIT SECONDS=5

CLICK X=902 Y=348

WAIT SECONDS=5

CLICK X=838 Y=465

WAIT SECONDS=2

Wichtiges zum Schluss

In Zeiten mit viel Aufkommen auf den Servern (Sonntag, Feiertag, nach 18 Uhr) bricht das Macro häufig ab – gerade eben habe ich das ganze mit Google Chrome versucht, und siehe da: Alles läuft ohne Probleme. Falls es einfach nicht laufen will bei euch, versucht das ganze nochmal mit dem alternativen Browser von Google. Viel Spaß beim Löschen 🙂

In: Facebook | 73.883 Aufrufe bisher

Letzte Aktualisierung: 4. März 2016 von Netz2Null.de

SchlechtGanz OkGutSehr GutGenial (7 Stimmen, Durchschnitt: 5,00)
Loading...

15 Kommentare zu Facebook Pinnwand leeren

Avatar

Blogstatistiken Juni 2011 | Netz2Null.de

5. Juli 2011 am 10:52

[…] Platz 1 mit über 400 Klicks ist der Beitrag wie man die Facebook Pinnwand löschen kann, dahinter mit 95 Klicks über die Spaßseite did you watch porn, Platz 3 mit 46 Klicks der […]

Avatar

Linda

11. Juli 2011 am 17:02

Hallo, wo setze ich zum Beispiel die 50 ein, damit sich das ganze selbstständig 50 mal wiederholt?

Avatar

Timo

12. Juli 2011 am 19:19

Hallo Linda, unter „Makro wiederholen“ bei Max die Anzahl der Durchgänge eingeben (z.b. 30). Unter Aktuell wird der aktuelle Durchlauf angezeigt und wird dann bei der eingegebenen Zahl gestoppt… 🙂

Avatar

Blogstatistik Juli 2011 | Netz2Null.de

1. August 2011 am 16:28

[…] schon in der Einleitung erwähnt ist mit über 2550 Besuchern der Beitrag wie man die Facebook Pinnwand löschen kann auf Platz 1, dahinter mit 235 Klicks der Artikel über die Spaßseite did you watch porn, […]

Avatar

Sofia

4. September 2011 am 22:40

Hallo,

ich habe das Problem dass es Beiträge löscht, aber nur einmal durchläuft, und dann raus springt? was mache ich falsch. Habe bei Max 1oo stehen, und drücke auf Play Loop.

LG

Avatar

Timo

5. September 2011 am 23:22

Hey Sofia, das Problem habe ich leider auch immer wieder. Entweder nochmal neu aufnehmen oder Nachts durchlaufen lassen…

Avatar

Blogstatistik August 2011 | Netz2Null.de

7. September 2011 am 18:20

[…] insgesamt 4200Besuchern schaffte es der Facebook Pinnwand löschen Beitrag wieder auf Platz 1, dahinter mit 310Klicks der Artikel über das richtige Aufsetzen von […]

Avatar

Jacqueline

23. November 2011 am 03:18

Hey, ich habe soweit alles.. sogar die musterloesung.. habe extra nur ausgewaehlt das er erstmal nur meine selbstgeschriebenen statuse loescht.. leider muss ich sagen. das es das erste mal wunderbar geklappt hat. dann jedoch wurde er langsamer und jetzt geht garnichtsmehr.. ich finde nur leider denn fehler nicht.
habe das macro bereits bearbeitet (siehe deine musterloesung.) leider geht seit dem garnichts mehr.. vieleicht koenntest du mir weiterhelfen.. lg

Avatar

Gergi

17. Dezember 2011 am 11:32

also ich habe das problem, dass es das pop-up menü öffnet, aber nicht auf beitrag löschen geht, sondern hängen bleibt. dann muss ich immer auf stop und wieder abspielen klicken, dann geht es … nur ist das genauso mühsam wie wenn ich es gleich händisch lösche

Avatar

Romi

23. Dezember 2011 am 12:18

Bei mir kommt immer ein Problem & so öffnet es sich nicht, wenn ich es abspielen will ;/

Avatar

Dennis

8. Januar 2012 am 18:04

ICH HABE ES HERAUSGEFUNDEN!

Ich hatte die selben Probleme wie hier viele posten, doch dann habe ich gemerkt woran imacro immer hing: Man muss die Aktivitäten löschen!(das sind z.B. “xy ist jetzt befreundet mit xy”, oder “xy gefällt dies und das” oder “xy hat an die pinnwand von yx geschrieben”)
diese muss man manuell löschen oder verbergen! Das geht ja ganz rasch mit einem Klick(Alle verbergen)
und dann spielt Ihr nochmal euer Macro ab und voila er arbeitet!

Avatar

Timo

9. Januar 2012 am 11:52

Danke Dennis, bei mir hats jetzt auch ohne Probleme funktioniert! 🙂

Avatar

Uwe

19. Januar 2012 am 20:39

Hallo Miteinander

Auch ich hatte es satt mich mit der Flut von einträgen herumzuquälen und habe versucht anhand der „Musterlösung“ und Tagelangen selbstversuchen diese an mein System anzupassen. Leider nur mit Teilerfolgen ;-( . Das es abundan mal geht und dann wieder nicht, daran habe ich mich schon gewöhnt. Nun allerdings hat sich wohl vollends der Fehlerteufel eingeschlichen.
Mein Problem lieg darin, dass ich bei der X/Y-Methode gar nicht erst soweit komme, dass er das DropDown-Menu zum Löschen des Beitrages öffnet. iMacro findet zwar den Button (erkennbar durch die blaue Markierung der Schaltfläche) , führt aber den „CLICK“ selbst nicht aus, sondern macht dann mit dem nächsten „CLICK“ auf den Löschen-Button weiter, dessen X/Y-Koordinaten dummerweise genau auf dem darunterliegendem Post liegen. Somit wird einfach immer das nächste Spiel geöffnet.
*schnief Hier mal meine etwas getunter Lösungsansatz.
——————————————————————————————————
VERSION BUILD=7401110 RECORDER=FX
SET !ERRORIGNORE YES
SET !TIMEOUT 3
SET !TIMEOUT_STEP 2 (damit er nicht so durch die Komandos rast)
SET !DIALOGMANAGER NO
TAB T=1

URL GOTO=http://www.facebook.com/profile.php?id=+++++++++++

WAIT SECONDS=3
TAG POS=1 TYPE=A ATTR=TXT:ÄltereBeiträge (alte beiträge öffnen,funzt!)
WAIT SECONDS=3
TAG POS=1 TYPE=A ATTR=TXT:ÄltereBeiträge
WAIT SECONDS=5

CLICK X=1060 Y=309 (und genau diesen Klick führt er nicht ganz aus ;-( )
WAIT SECONDS=5
CLICK X=792 Y=528
WAIT SECONDS=5
CLICK X=940 Y=248
……….. usw
———————————————————————————————–
Ich habe die X/Y-Koordinaten extra nochmal mit „Keseling ScreenLineal 1.5.2“ kontrolliert und sie stimmen 100% mit denen von iMacro überein (hatte erst die eingestellte Breite des iMacro-Fensters im verdacht). Meine BS-Auflösung beträgt 1920*1200. Aber das kann wie gesagt nicht die ursache sein, da er den Button ja findet. Ich verzweifle bald.
Die Link-Methode hat die schwachstelle, dass sich die Links des Löschen-Buttons leider immer irgendwie etwas ändern und somit nicht immer erkannt werden, daher halte ich die X/Y-Methode für die bessere.
Bitte, wenn einer Rat weiß, melde dich.
Mail: diespassmacher@gmx.net

Avatar

lisa

4. Februar 2012 am 15:46

RuntimeError: element A specified by HREF:https://www.facebook.com/profile.php?id=688510092# was not found, line: 5 (Error code: -921)

Irgendwie funktioniert es nicht?! 🙁
hilfe :'(

Avatar

bernd

13. Juni 2012 am 10:01

Hallo Leute,

Habe das nun auch probiert irgendwie markiert er den beitrag blau und dann einen drüber nochmals blau dann ist fertig woran könnte das liegen?

Kommentarfunktion