Linkaufbau – RSS Verzeichnisse

12. Apr 2011

Der Linkaufbau ist das A und O um eine Webseite in Sicht von Suchmaschinen wie Google nach vorbe zu bringen. Am Anfang ist es für viele Blogs sehr schwer von anderen verlinkt zu werden, für den Anfang werde ich meinen Blog in mehrere RSS Verzeichnisse eintragen.

Was ist RSS

RSS ist ein plattform-unabhängiges auf XML basierendes Format, das entwickelt wurde um Nachrichten und Web-Inhalte einfach auszutauschen. Die Abkürzung RSS steht für “Really Simple Syndication“. Der Vorteil von RSS besteht in der einfachen Handhabung der Daten – für User z.b. ist es ein großer Vorteil Designunabhänging Informationen von Webseiten zu erhalten, ohne sich durch die komplette Seite zu klicken.


Dank WordPress (und auch andere CMS Systeme) wird sofort bei jedem neuen Artikel der RSS Feed aktualisiert, und Nutzer eines RSS-Reader können dann diese RSS-Dateien lesen und so Änderungen einer Website verfolgen. Meinen RSS Feed findet ihr z.b. unter netz2null.de/feed

RSS Verzeichnisse

Folgende Verzeichnisse nehmen den eigenen RSS Feed ohne Probleme an und schalten sie innerhalb weniger Minuten Frei. Sobald ich dann auf netz2null.de einen neuen Artikel schreibe, wird er automatisch auf den RSS Verzeichnissen mit einem Link veröffentlicht.

http://www.freshfeeds.de
http://www.rss-world.de
http://www.seo-rss.de
http://www.web-feed.de
http://www.rss-portal.biz
http://www.rssfeed-optimierung.de
http://www.free-rss.de
http://www.rssfeed-eintragen.de

Natürlich ist diese Art des Linkaufbaus nicht das gelbe vom Ei, aber für den Anfang auf jeden Fall ein kleiner Fortschritt in Sachen Backlinks =)

In: SEO | 3.906 Aufrufe bisher

Letzte Aktualisierung: 16. April 2011 von Netz2Null.de

SchlechtGanz OkGutSehr GutGenial (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00)
Loading...

11 Kommentare zu Linkaufbau – RSS Verzeichnisse

Avatar

Yury

13. April 2011 am 16:38

Das ist natürlich eine sehr gute Idee, jedoch sind die Links doch nicht beständig, oder? Also wenn der Artikel nicht mehr im Feed ist (weil von neueren ersetzt) ist auch der Link weg?

Aber zumindest für die Indexierung der neuen Artikel ist das nicht verkehrt?!

Werde das alles mal geich abchecken. Danke für die nette Liste 🙂

Avatar

Yury

13. April 2011 am 16:40

Du brauchst irgendwelche Twitter, FB like, oder änl. Buttons.. wollte gerade für mich selber “bookmarken” und muss es nun auf die herkömmliche Art mit Strg+D machen..

Avatar

Timo

13. April 2011 am 18:07

Wird in den nächsten Tagen eingebaut =) Danke für den Tipp
Zu den Backlinks, hier gehts weniger um die Linkpower als die Artikel beim erscheinen zu pushen und eventuell ein paar interessierte Leser auf die Seite zu bringen
UPDATE: So – habs jetzt eingebaut.

Avatar

Dane

14. April 2011 am 12:35

@Yury: Ob die Artikellinks auf den RSS-Verzeichnissen verschwinden, hängt von deinem Feed und dem RSS-Verzeichnis ab.

Feed: WordPress macht das so, dass immer nur aktuelle Artikel im RSS stehen. Da hättest du mit deinem Überschreiben recht. Das wird aber nicht von RSS vorgegeben, sondern ist WordPress spezifisch. Wenn du dein RSS aber selbst fütterst (ob automatisch, oder einfach per Hand erstellt) kannst du da auch alle deine Seiten reinschreiben und anfügen, ohne dass ältere entfernt werden.

RSS-Verzeichnisse: Viele Verzeichnisse zeigen aber nur eine bestimmte Anzahl von neuen Artikeln an. Bei rss-world.de sind das z.B. 20 Stück. Also da bist du schon beschränkt, aber WordPress macht (in meinem Blog) nur die aktuellsten 5 Artikel, d.h. das Potential wird nicht ganz ausgenutzt. Denke das kannst du auch mit nem WP-Plugin o.ä. ändern.

Ist auch ein Unterschied, für was du die RSS-Feeds nutzt. Um die Seiten schnell in den Index zu bekommen oder um Backlinks zu generieren. Wenn du nur schnell geindexed werden willst, kannst du alles lassen, wie es ist.

Willst du aber Backlinks aufbauen, dann willst du da ja vielleicht andere Links haben, als nur deine neusten Artikel. z.B. einen Link auf die Hauptseite und andere Seiten, die du pushen willst, die aber keine “neuen Artikel” sind.

In diesem Fall kannst du dann auch händisch seperate (also unterschiedliche URLs) RSS-Feeds für die einzelnen Verzeichnisse schreiben. Das gute daran ist, dass du so auch unique Content für die einzelnen Verzeichnisse schreiben kannst. Weil normalerweise hast ja auf allen RSS-Verzeichnissen den gleichen Text. Nicht ganz so SEOig, oder? 😉

LG,
Dane

Avatar

Yury

14. April 2011 am 23:28

Huhu Dane,

jop, die Anzahl der Einträge im Feed kann ich selbst bestimmen.. habe ja auch selbst “gecodet” – hatte bis jetzt, meine ich, überall auf 10 letzte..

Deine Erklärung zu den Verzeichnissen ist auch super, nun stellt sich hier wieder die Frage:

Wenn ich die Anzahl der Beiträge erhöhe, riecht es doch noch mehr nach DC?

Hmm…….. was eine sehr gute Idee ist – die Feeds nach Kategorien z.b. noch ein Mal auszuliefern neben einem “globalem” Feed..

“Willst du aber Backlinks aufbauen, dann willst du da ja vielleicht andere Links haben, als nur deine neusten Artikel. z.B. einen Link auf die Hauptseite und andere Seiten, die du pushen willst, die aber keine “neuen Artikel” sind. ”

Mhh.. meinst du damit folgendes? Ich erstelle einen Feed der gar kein Feed ist (weil ja nichts neues nachkommt) aus meinen Standartseiten und gewinne so einen dauerhaften Link?

Avatar

Yury

17. April 2011 am 12:36

Das Thema hat mich nach den Einträgen nicht in Ruhe gelassen und ich habe noch diese Liste hier ausgegraben

http://blogs-optimieren.de/1536/rss-verzeichnisse-und-rss-portale/

Avatar

Blogstatistiken April 2011 | Netz2Null.de

2. Mai 2011 am 18:40

[…] 68 Aufrufen ist der Artikel über Linkaufbau mithilfe von RSS Diensten an der Spitze. Platz 2 dahinter mit 46 Aufrufen ist der Verweis aufs konstenlose Affiliate E-Book. […]

Avatar

Norbert

20. August 2011 am 22:20

Da mich diese Thema auch sehr interessiert habe ich hier noch eine RSS-FEED Liste für alle interessenten:
http://www.dernachrichtenverteiler.de/all-presseportale.php

Avatar

Tobias

10. September 2012 am 09:37

Hallo. Das ist echt eine Top RSS-Verzeichnis-Liste !. Einige Verzeichnisse kannte ich tatsächlich vorher noch gar nicht.
Es fehlt aber noch http://www.rss4u.de in der Liste.
Vielleicht könnt Ihr es ja noch hinzufügen!?

Avatar

Rene Walter

4. März 2013 am 16:23

Ich persönlich mag RSS Verzeichnisse nach wie vor sehr, darum habe ich auch ein eigenes RSS Verzeichnis unter http://www.rssfeedverzeichnis.com aufgesetzt. Ziel ist es, dieses RSS Verzeichnis zu den 10 bekanntesten RSS Verzeichnissen zu machen.

VG
Rene Walter

Avatar

Ronny

28. Mai 2013 am 19:45

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir starten gerade mit einem neuem RSS Verzeichnis. Wir würden uns freuen, wenn Sie das Verzeichnis (zu finden unter http://web-rss-verzeichnis.de) listen könnten. Wir betreiben seit 2003 verschiedene Projekte im Netz und im Gegensatz zu anderen RSS Verzeichnissen, müssen wir kein Geld damit verdienen und geben auch keines aus. Wir möchten also mit dem Verzeichnis eine dauerhafte und kostenlose Dienstleistung anbieten. Ohne Backlinkpflicht und natürlich mit dofollow Verlinkung.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Liebe Grüße aus Leipzig

Kommentarfunktion