Inbound Marketing

26. Okt 2012

Das breitgefächerte berieseln von Werbung hat seine Effizienz schon lange verloren.
Längst haben Otto Normalverbraucher den Unterschied von Informationen auf Webseiten und der Aufmachung von Werbebannern mit vermeindlich nützlichen Tipps und Tricks erkannt. Doch wie schafft man es dann in der heutigen Zeit sein Produkt an den Mann zu bringen, ohne in der Flut von Werbung und Informationen unterzugehen? Das Zauberwort lautet Inbound Marketing.

Inbound Marketing

Inbound-Marketing (englisch inbound „ankommend“) ist eine Marketing-Methode, die darauf basiert, von Kunden gefunden zu werden. Es steht im Gegensatz zum klassischen Outbound-Marketing, bei dem Nachrichten an Kunden gesendet werden wie es per Postwurfsendungen, Radiowerbung, Fernsehwerbung, Flyern, Spam, Telefonmarketing und klassischer Werbung üblich ist

Das tolle daran – durch Inbound Marketing spart man viel Geld UND erreicht genau seine Zielgruppe. Wie das funktioniert? Durch Social Media 🙂

Die Kraft von Social Media

Der Gedanke dahinter ist einfach und zugleich genial: Warum sollte ich viel Geld für  Werbekosten ausgeben um auf mein Produkt aufmerksam zu machen, wenn es über Facebook und Twitter sogut wie kostenlos geht? Der aktuelle Internethit Gangnam Style von Psy schaffte es innerhalb weniger Wochen mit aktuell über 530 Millionen Klicks als beliebtestes Youtube-Video aller Zeiten ins Guinness-Buch der Rekorde. Und das durch die reine Kraft der Social Media.

Was bringt Inbound Marketing

Um es auf den Punkt zu bringen: Durch ansprechenden Content teilen interessierte Kunden den Inhalt freiwillig und kostenlos. Das ganze kann wie ein Schneeballsystem gesehen werden. Wenn von 100 geteilten Inhalten nur jeweils 5 weitere Freunde den Inhalt selbst wieder weiter verteilen, kommt man am Ende auf eine gewaltige Summe an Views – bei dem außerdem die Zielgruppe stimmt.

Plattformen

Fora do Eixo @ flickr.com

Ein Blog ist die ideale Plattform für das Verbreiten von Inbound Marketing: Sehr günstig im Unterhalt, meist ist der Blog auf genau eine Zielgruppe ausgerichtet, Nutzer können direkt Kommentare unter den Beiträgen hinterlassen, und Werbung innerhalb Artikel können nicht direkt als solche erkannt werden. Eine Online Marketing Agenturkann hier nützliche Tipps bei der Erstellung von geeigneten Blogs, Beiträgen und Social Media Verteilungen geben. Durch jahrelange Erfahrungen und das nötige Know-How kann hier viel Geld eingespart werden.

Dank Facebook und Twitter finden immerhin knapp 25% aller Besucher auf Netz2Null.de auf meinen Blog. Durch professionelle Hilfe könnte diese Zahl bestimmt weiter gesteigert werden 🙂

In: Gastbeiträge | 1.181 Aufrufe bisher

Letzte Aktualisierung: 4. November 2012 von Netz2Null.de

SchlechtGanz OkGutSehr GutGenial (Keine Stimmen bisher)
Loading...

Kommentarfunktion